Skip to content

Wer spielt? Games, Gamification und Neue Wetten auf Komplexität

November 27, 2018

Games und Gamification sind in aller Munde. Games gelten gegenwärtig nicht zuletzt mit Blick auf die Programmierung sozialer Codes kontingenter Interaktion als eines der aussichtsreichsten Experimentierfelder für die Weiterentwicklung von Künstlicher Intelligenz. Und Gamification ist eine Bewegung der Einführung spielähnlicher Elemente des Wettbewerbs, der Anreize und Belohnung in spielferne Kontexte wie Arbeit, Konsum und Bildung. Im Anschluss an diese Trends kann gefragt werden, wer hier mit wem spielt.

Weiterlesen… pdf

Beitrag zu “Game Yourself”: Ein fluides Eröffnungsdinner & mehr zum Festival Next Level 2018, Düsseldorf, 22. November 2018, www.nrw-kultur.de, pdf

One Comment
  1. Lieber Dirk Baecker, ich gratuliere zu diesem Text!
    Was freilich nichts heißt, jedoch ist er für mich sowohl sprachlich sehr gelungen (weil ich das Meiste verstehe) als auch inhaltlich, weil er inter-disziplinäre Brücken baut, weil er mir (u bestimmt nicht nur mir) neue Facetten für Vernunft u Irrationalität anbietet. Es ist das Anregendste, was ich zu Digitalisierung, Gesellschaft und Individuum seit langen gelesen habe. So gesehen knüpft es auch wunderbar an Ihr Buch „Die Lücke die der Rechner hinterlässt“ an; eine weiterführende Schließung 😉
    Eine wunderbare Lektüre für einen herrlichen Sonntag!
    Den wünsche ich Ihnen
    Claus Riehle

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: