Skip to content

Soziologie 4.0: Eine Skizze

April 11, 2016

Die Soziologie ist ein Kind der modernen Buchdruckgesellschaft. Mit dem Übergang zu einer Gesellschaft der elektronischen und digitalen Medien stehen institutionelle, strukturelle und kulturelle Selbstverständlichkeiten der modernen Gesellschaft zur Disposition, ohne dass die Soziologie bisher über eine hinreichende Tiefenschärfe in ihren Begriffen verfügt, den Umbruch von der modernen zu einer “nächsten” Gesellschaft zu beobachten und zu beschreiben.

Weiterlesen… pdf

Eingereicht bei: Sabine Maasen und Jan-Hendrik Passoth (Hrsg.), Digitale Soziologie. Sonderband der Zeitschrift Soziale Welt, in Vorbereitung.

One Comment
  1. Marko Schmidt permalink

    Vielleicht ist Sozialbeschreibung auch eine Möglichkeit der Bedingung des Wechsels des Verbreitungsmediums. Während der Epochen könnte die Differenz für Beobachtung/Beschreibung fehlen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: