Skip to content

Formate des Theaters

December 8, 2015

Das Theater reproduziert sich im nichtlinear-rekursiv geschlossenen System der Kunst der Gesellschaft rund um einen oder mehrere Attraktorzustände, die als “Formen” im Sinne des Indikationenkalküls von George Spencer-Brown angeschrieben werden können. Diese Formen können aus der Sicht der beteiligten Akteure (Häuser, Intendanten, Berater, Kulturpolitiker, Kritiker…) als Formate verstanden werden, die für jeden Akteur zu errechnen erlauben, welche Bezeichnungen im Kontext welcher Unterscheidungen in der Abhängigkeit von weiteren Unterscheidungen getroffen werden müssen: ein Geschäfts- und, wenn man auf die Einbettung des “Geschäfts” in die Gesellschaft achtet, Kulturmodell individueller Theater.

Weiterlesen… pdf

Skizze im Nachtrag zum Impulsvortrag auf dem Workshop “Krisengefüge des Theaters”, LMU, 4. Dezember 2015

From → Coding, Culture, Form, Theatre

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: