Skip to content

Der Ruf des Alphorns

October 31, 2015

Die Schweizer erkennt man an einer besonderen Form der Sehnsucht, die im In- und Ausland ansteckend ist und von Dingen wie dem Fernblick über Berg und Tal, dem Geruch und Anblick einer Beiz, einem allen Regeln gehobenen Komforts genügenden Restaurant, stiebendem Schnee auf einer Skiabfahrt, einem Sackmesser, einem Gemälde Albert Ankers, einer Geschichte Jeremias Gotthelfs oder Charles-Ferdinand Ramuz’, dem Anblick eines Soldaten mit dem Sturmgewehr 90 oder auch dem Safe einer Schweizer Bank mit höchster Zuverlässigkeit übertragen wird.

Weiterlesen… pdf

Beitrag im Nachgang zum Diskussionsforum “Point de Suisse – Wer sind wir? Der gute Schweizer/die gute Schweizerin”, mit Olivier Moeschler, Jakob Tanner und Christa Tobler, Moderation: Johannes M. Hedinger, Basel, Museum für Geschichte, 30. September 2015.

From → Culture, Form, Society

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: